Referenzen

zurück zur Übersicht

Erweiterung Elysee’ Hotel zum Grand Elysee’ 5*+ Hotel in Hamburg

20148 Hamburg, Rothenbaumchaussee 10

Erweiterung Elysee’ Hotel zum Grand Elysee’ 5*+ Hotel in Hamburg

Fertigstellung

2005 -2006

Planungsumfang

Bauüberwachung Heizungs-, Lüftungs-, Sanitäranlage

Kosten

keine Angaben

Auftraggeber / Bauherr

Grand Elysee’ Hotel Hamburg über ARGE STRABAG & m+w zander Hamburg

Projektbeschreibung

Das Grand Elysée
Die Kapazität wurde mit dem Anbau von 305 auf insgesamt 520 Zimmer, davon 25 Suiten, erweitert. Im Grand Elysée stehen 24 Tagungs- und Konferenzräume zur Verfügung. Der neue Fest- und Tagungssaal, in dem 1.000 Personen Platz finden, ist mit einer Fläche von 2.000 Quadratmetern der größte Saal in einem Hamburger Hotel. Ergänzt wird das Ensemble von einer 130 Quadratmeter umfassenden, ovalen Lounge, die als multifunktionaler Boardroom genutzt wird und mit Bar und Küche ausgerüstet ist. Der Fitness- und Wellness-Bereich des Hotels wurde mit dem Anbau auf insgesamt 1.000 Quadratmeter erweitert. Der fünfgeschossige Neubau mit einem Staffelgeschoss hat eine Gesamtfläche von 12.500 Quadratmetern. Insgesamt wurden im Rahmen der Erweiterung z.B. 82 Kilometer Rohrleitungen für Heizung, Elektrik und Sanitär verlegt. Im Mai 2006 wurde der sechsstöckige Erweiterungsbau Hamburger Fünf-Sterne-Hotels Elysée feierlich eröffnet.

Als Beispiel der technischen Anlagen, die Flächenheizung mit einer Gesamtrohrlänge von 7.500 Metern wurde auf einer Wärme- und Trittschalldämmplatte verlegt. Im Foyer erfolgte dies beispielsweise mit zwei Heizkreisverteilern und 28 Kreisen auf der Nordseite sowie 14 Kreisen auf der Südseite des Raumes. Die Ausnahme bildete das „Oval Office“: